Extras in der März-April-Wendy

Guten Tag die Damen,

nee, die letzten beiden Monate waren nicht so meine Zeit. Anfang März wurde erst mein Sohn, dann ich krank, dann machte sich bei mir die erwähnte Frühjahrsmüdigkeit breit. Deshalb habe ich auch den letzten Monatsrückblick ausfallen lassen. Hier nun also die geballte Ladung der letzten acht Wochen.


Offiziell der Tonne übergeben habe ich



 


...Puder, sehr viel Puder. Zunächst das Blot Powder in Light, welches ich prinzipiell recht gerne hatte. Allerdings verbraucht es sich so schnell, dass ich nicht bereit bin, den verhältnismäßig hohen Preis zu zahlen. Hätte ich es ausschließlich benutzt, wäre es nach nicht einmal zwei Monaten leer gewesen, ich hatte die Reste jetzt aber eine ganze Weile nur als Auffrischungsmöglichkeit für unterwegs dabei. Dass es wie versprochen keine Textur hinterlässt, kann ich auch nicht bestätigen, es sieht an mir jedoch weniger cakey aus als viele Konkurrenzprodukte und auch den mattierenden Effekt fand ich ganz gut.

...das Nude Magique Puder von L'Oreal. Lobenswert ist hier in jedem Fall die wirklich helle Farbe und die separate Unterbringung des Schwämmchens. Leider mattierte das Puder bei mir nicht langanhaltend genug.

...das Studio Finishing Powder von Nyx. Auch dieses Puder finde ich nicht wahnsinnig ergiebig, knappe vier Monate reichten mir die enthaltenen 6 Gramm. Da es jedoch erschwinglicher ist als das MAC Blot Powder und mir das Ergebnis ebenfalls recht gut gefällt, werde ich es sicher noch mal nachkaufen.

...das Fixierspray von essence namens keep it perfect! Gut und günstig, aber ständig vergriffen. Meine Teintgrundierung verschmilzt damit jetzt nicht unbedingt besser mit meiner Haut, aber ich hatte durchaus das Gefühl, dass sich gerade Blush und Bronzer länger auf meiner Haut halten. Werde ich nachkaufen, wenn es wieder in der Theke steht.

...ebenfalls von essence die I love extreme waterproof Mascara, die mir relativ gut gefällt. Macht kein extrem dramatisches Ergebnis, hat aber eine unkomplizierte und vor allem nicht zu feuchte Textur, die etwas Volumen gibt und den Tag über nicht krümelt oder schmiert.

...die Probe der wesentlich teureren They're real! Mascara von Benefit konnte mich hingegen überhaupt nicht begeistern. Die Tusche macht wenig mit meinen Wimpern und das harte Bürstchen gleicht eher einem Folter- denn einem Beautywerkzeug.

...das transparente Augenbrauengel von Alverde kaufe ich ab und zu mal und finde seine Leistung solide. Es hält allerdings nicht alle meiner recht störrischen Augenbrauenhärchen in Form und ich mag den Geruch nicht. Ich teste wohl mal ein anderes Gel.


Dafür neu an Bord sind



  März-Einkauf


...das True Love Set von Lime Crime bestehend aus den Velvetines Cupid, True Love und Saint. Ich mag die Farben sehr gern, allerdings werden sie auf meinen Lippen im Laufe des Tages doch irgendwann etwas bröckelig. Ich habe aber bekanntermaßen auch recht tiefe Lippenfalten und es fällt nur von ganz Nahem auf (man fühlt es jedoch etwas während des Tragens).

...ergänzend zu den Velvetines der Lippenpinsel von essence, da ich das Gefühl habe, mit dem Flockapplikator nicht so scharfe Lippenkonturen hinzubekommen. Außerdem von der selben Firma den Lipliner in  soft berry, den ich als Unterlage für Saint angedacht hatte. Die beiden sind kein hundertprozentiges Farbmatch, aber einander ähnlich genug, um zu funktionieren.

...die Art Deco Camouflage Cream in  der 02 Neutralizing Yellow, die ich als eine erste dünne Abdeckschicht unter der Foundation auftragen wollte. Die Textur ist aber recht zäh und lässt sich nicht so gut in meine Haut einarbeiten. Die Farbe ist aber ein Traum für alle blassen Simpsonmädchen wie mich.


Cupid // True Love // Saint // soft berry // the sultan's daughter // spring a-ling a-ling


...den grünen Eyeliner aus der Wake Up, Spring LE von essence. Spring a-ling a-ling ist ein wundervolles Grün, nicht zu blaustichig-minzig, eher angegraut und erinnert mich an Moss wanted Colour von Catrice. Leider ist die Deckkraft eher suboptimal und die Haltbarkeit ohne Lidschattengrundlage mies. Mit Base und Puderlidschatten ist das allerdings kein Thema mehr.

...die L'Oreal Perfect Match Foundation in N1.5 Linen. Ich wollte sie lieben! Keine Foundation, die ich je probiert habe, verbindet sich beim Auftrag so nahtlos und ohne Betonung von Poren oder trockenen Stellen mit meiner Haut. Auch die Farbe ist für mich gerade ausreichend hell und gelblich. Leider ist die Textur absolut ungeeignet für fettige oder Mischhaut, sie wird sehr schnell ölig und sammelt sich dann in Linien und Poren, da hilft auch kein Pudern! Mit normaler Haut sicher ein Drogeriehighlight.

...Essie Off Tropic. Dunkles, wundervolles Grün. Muss ich mehr sagen? Lackiert sich toll, die Haltbarkeit ist für meine miesen Nägel normal. Länger als zwei oder drei Tage hält nix.

...die Kiko Mixing Solution, die ich schon länger mal testen wollte. Als es sie im Angebot für unter drei Euro gab, konnte ich nicht mehr nein sagen. Ich spiele momentan noch mit dem optimalen Auftrag herum.


April-Einkauf
   

...mein April-Einkauf war etwas bescheidener, Frühlingsmüdigkeit - ich sagte es. Meine Mascaras waren aufgebraucht, also musste eine neue her. Von der Glam & Doll False Lashes Mascara hatte ich im Vorfeld einige gute Kritiken gelesen, für meine Wimpern ist sie aber nicht das Optimum. Das Ergebnis ist keine Katastrophe oder so, aber sehr natürlich.

...das all about matt! Puder von essence. Ich hatte das Puder schon einmal vor Jahren und weiß nun wieder, weshalb ich es nicht wieder gekauft habe. Es verbraucht sich wahnsinnig schnell (auf dem Foto der Stand nach drei Wochen) und neigt dazu cakey zu werden.

...wie fast jeden Monat die Liquid Camouflage von Catrice, die ich gleich in zweifacher Ausführung gekauft habe, nachdem sie fast einen Monat in allen drei Müllers der Stadt ausverkauft war.

...der matte Lippenstift the sultan's daughter aus der Lights Of Orient LE von essence. Matt, schmutziges Rosé, er schrie meinen Namen. Tragecomfort und Haltbarkeit sind auch völlig in Ordnung, sodass ich die Farbe in den letzten Tagen wirklich oft auf den Lippen hatte.


L'Oreal N1.5 // Catrice Camouflage // Art Deco 02 // pure nude highlighter
    

...der Miracle Complexion Sponge von Real Techniques. Das Ergebnis gefällt mir definitiv besser als die der Konkurrenzeier von Ebelin und H & M. Außerdem fühlt er sich weicher und angenehmer auf der Haut an.

...der pure nude highlighter (ich hasse übrigens die konsequente Kleinschreibung bei essence), der ja momentan überall gehyped wird. Für mich als Highlighter etwas dunkel, sanft aufgetragen geht es zwar, ich nutze das Puder jedoch gern als Blush oder auch als Lidschatten. Tolle Qualität, schöner Schimmer ohne Glitzer, wirklich kaufenswert!

...der Nagellack ich 040 oppulente sapphire aus der Secret Splendor LE von P2. Er war grün und funkelte, ich musste ihn haben! Zum Lackieren bin ich leider noch nicht gekommen.   


Auf Lidern, Wangen und Lippen besonders oft benutzt habe ich


...auf den Augen ging es abwechslungsreich oder nackt zu, etwas besonders gehäuft habe ich nicht getragen.

...ich mag derzeit gern betonte Wangen mit viel Bronzer. Fast täglich kam Hoola von Benefit zum Einsatz und dazu am liebsten peachy oder roséfarbene Blushes.

...den erwähnten the sultan's daughter habe ich wie gesagt häufig getragen, aber auch Cupid von Lime Crime sowie Flirt Natural und Elegant Nude von Astor.


Besonders interessant fand ich in den letzten beiden Monaten


...Melanie hat sich daran gemacht, eine Duftdatenbank zu erstellen. Wirklich tolle Idee, die sicher eine Menge Zeit gekostet hat.

...Auf die Bedeutung seifenfreier Reinigung weist Agata in ihrem Blogpost hin. 

...Pia hat eine spannende Blogreihe zum Thema Hautfeuchtigkeit geschrieben. Ich verlinke hier stellvertretend den vierten Post der Serie, schaut einfach auf die Startseite, um die anderen zu finden!

...Sunnivah nimmt uns mit auf den mühsamen Weg eines Nachgeschminkt-Blogposts. Herrlich!

...Die Beiträge der Blogparade 'Ich liebe Make Up, weil...' sprechen sicher vielen von uns aus dem Herzen. Schaut unbedingt auch bei den anderen verlinkten Teilnehmern vorbei.


Es gab in den letzten acht Wochen eine Unzahl weiterer toller Blogartikel, ich kann sie gar nicht alle auflisten, diese fünf kamen mir jedoch ganz spontan in den Sinn.

Boah, das war lang. Ende des Monats dann wieder regulär ein kürzerer Beitrag. ...wenn mich die Demotivation aus ihren Krallen lässt!  

So long,




   

 

      

 

1 Kommentar:

  1. Oh, ich fühle mich geehrt: Herrlich ist ein schönes Lob :-D

    AntwortenLöschen