Extras in der Dezember-Wendy

Guten Tag die Damen,

ich möchte keine der typischen Monatsrückblicke oder -favoriten  einführen, sondern den abgeschlossenen Monat viel mehr dafür nutzen, meinen Konsum zu reflektieren: Was habe ich gekauft, was habe ich geleert, was habe ich besonders häufig benutzt (denn mal ehrlich...monatlich wechselnde Favoriten sind vielleicht....Definitionsfrage?) und euch vielleicht einige Produkte kurz vorzustellen, die noch keinen großen Auftritt hatten.


Im Dezember habe ich traditionell wenig Zeit, da neben der Besorgung und Verpackung von Weihnachtsgeschenken der Geburtstag meines Sohnes ansteht und geplant werden will. Die Feiertage verbringen wir außerdem im Kreis der Familie, da ist keine Zeit zum Bloggen. Wenn es doch nur eine Vorblogg-Funktion gäbe ;). Bisschen was eingekauft habe ich aber trotzdem. Lasset die Spiele beginnen!

Offiziell der Tonne übergeben habe ich

 

                                                                                        



...das Mineral Veil von Bare Minerals. Mochte ich als leichten Weichzeichner gerne, ist aber nix Mattierendes. Leicht trockene Haut profitiert sicher davon, da sich das Puder nicht unschön auf der Haut absetzt.  Das Döschen habe ich benutzt, um einen Teil meines neuen losen Puders darin abzufüllen, weshalb es auch nicht buchstäblich in den Müll wandert.

...den Velvet Finish Concealer von Catrice. Heller und neutraler als die Liquid Camouflage, aber eben auch weniger deckend. Habe ich mir nicht nachgekauft - ich hoffe auf die neue Nuance, in der die Liquid Camouflage ins Sortiment kommen soll.

...den grünen Coverstick von Maybelline. Mag ich nicht besonders, auf meiner Haut blendet sich die grünliche Tönung schnell weg oder man sieht das cremige Produkt. Ich komme besser klar mit dem grünen Korrektor von Chrimalux.

...die Glamour Doll Curl & Volume Mascara fand ich schrecklich und habe sie lange nicht benutzt. Jetzt ist sie zwar soweit angetrocknet, dass sie ein weitaus besseres Ergebnis macht, aber dafür auch schon so alt, dass ich sie mir nicht mehr guten Gewissens auf meine empfindlichen Augen schmieren will. Die Haltbarkeit war ebenfalls eine Katastrophe.

 Dafür neu an Bord sind

  

                                           



...das NYX Studio Finishing Powder hat mich tatsächlich überrascht. Es mattiert meine Haut tatsächlich recht lange ohne zu pudrig-stumpf auszusehen. Ich habe es erst seit drei Wochen, der erste Eindruck lässt aber Positives hoffen. Die Leistung des Produktes gefällt mir besser als das Blot Powder von MAC. Allerdings ist es unterwegs unpraktisch (denn wirklich den ganzen Tag mattiert es auch nicht) und das Sieb, aus dem man das Puder entnimmt hat fragwürdig große Löcher. Zum Reisen habe ich mir daher einen Teil in die verschließbare Dose des Mineral Veils umgefüllt.

...vielleicht DER Klassiker von Benefit, die They're real! Mascara, gab es als Miniatur in einer Zeitschrift (die ich bis heute nicht gelesen habe. Ich kann diesen Frauenmagazinen einfach nix abgewinnen). Das Ergebnis an meinen Wimpern ist nicht so umwerfend, dass ich das Geld für die volle Größe ausgeben würde. Ich kann nur eine Schicht auftragen, weil sich andernfalls Klümpchen an meinen Wimpernspitzen bilden. Außerdem finde ich das Bürstchen nicht besonders angenehm am Auge.

...der Colorblast Lack in der Farbe Shamrock von Orly war ein Spontankauf bei TK Maxx. Momentan trage ich ihn solo, da sollte man durchaus drei Schichten einplanen. Empfehlenswert ist es sicherlich, einen Farblack darunter zu tragen. Der holografische Glitter ist jedenfalls wunderschön und das Lackieren unproblematisch.

...der Luminous Shine Lidschatten von P2 in der Farbe sunset glimmer. Eine wunderschöne Farbe, die wie der Name hoffen lässt, schön leuchtet statt grob zu glitzern. Auch sonst ist der Lidschatten qualitativ tadellos: Gibt satt Farbe ab, lässt sich einfach verblenden und verblasst bei mir auf meinem Base-Duo nicht.



sunset glimmer - The Huntress - Amber Moon



...schon wieder die Camouflage von Catrice. Ich musste aber feststellen, dass Light Beige echt nicht mehr geht farblich. Ich hoffe echt darauf, dass die neue Nuance heller und weniger orange antrocknet!

...der Ultimate Ozone Multipurpose Primer von Urban Decay stand schon seit längerem auf meiner Wunschliste. Meine Lippen sind relativ trocken und ich habe seit jeher ausgeprägte Fältchen auf der Unterlippe, was Lippenstifte schnell unschön aussehen lässt. Der Primer soll eine ausgleichende Unterlage schaffen und Lippenstifte länger haltbar machen. Ich habe ihn erst zwei mal verwendet, der erste Eindruck ist jedoch gut. Das Tragegefühl ist zuerst etwas merkwürdig, stört aber nicht. Matte Lippenfarbe sieht eindeutig besser auf dieser Grundlage aus, für ein umfassendes Fazit muss ich noch ein wenig testen.



                                                    



...eigentlich wollte ich am Counter nur den Primer kaufen, doch als ich sah, dass sie noch eine handvoll Vice 4 Paletten vor Ort hatten, habe ich meine Geldgeschenke zu Weihnachten spontan in das hübsche Teil investiert. Ich besitze sie erst wenige Tage und habe noch lange nicht alle Farben benutzt. Ganz verliebt bin ich allerdings in Bitter, den matten Orange-Braunton, weiterhin mag ich Underhand und C-Note bisher sehr gerne. Wie man ja in jeder ausführlichen Review lesen kann, sind die glitzernden Töne nicht problemlos zu verarbeiten, da sie recht stark krümeln. Ich muss mich noch intensiver mit den vielen Farben beschäftigen, um den Dreh herauszubekommen. Ich habe ums Verrecken keine brauchbaren Swatchfotos hinbekommen, deshalb verweise ich hier mal auf Melanies Post, die eine schöne Übersicht über alle enthaltenen Nuancen erstellt hat. Schaut euch unbedingt auch ihre Looks mit der Palette an!

...Von meinem Mann habe ich mir zu Weihnachten das Nocturnal Cat Eyes To Hypnotise Set, bestehend aus dem Lidschatten The Huntress und dem Rock'n'Kohl in Amber Moon, gewünscht. Ein wundervolles Set! Der Lidschatten mit intensivem bronze-goldigem Glitzer, der Kajal etwas kupfriger ergänzen sich beide toll. Den Lidschatten empfehle ich tatsächlich, gemäß Charlotte Tilburys Empfehlung mit dem Finger aufzutragen und dann zu verblenden, so kommt der Glanz besonders intensiv raus. Der Kajal ist absolut großartig: Cremig weich und trotzdem haltbar.

...außerdem und nicht im Bild, weil ich es noch in irgendnem Schminktäschchen liegen habe, das Color Tattoo in Eternal Gold. Ich wollte Weihnachten klassisch in gülden-rot auftreten und als Base einen goldenen Cremelidschatten verwenden. Ich hatte Probleme, die Farbe gleichmäßig aufs Lid zu bringen, als Grundlage für einen weiteren Lidschatten aber völlig in Ordnung. Ebenfalls für Weihnachten geplant waren falsche Wimpern, weshalb ich mir einmal Single Lashes von Essence und einmal Half Lashes von P2 gekauft habe. da ich jedoch bereits beim Anbringen grandios gescheitert bin, kann ich nix zu denen sagen.


Auf Lidern, Wangen und Lippen besonders oft benutzt habe ich


...auf den Augen die Naked Basics und als Farbtupfer die Zoeva Rose Golden, aber auch die Lidschatten aus der Sleek See you at Midnight Palette.

...ich bin sehr angetan von Sleek Antique und Sahara, beide habe ich sehr häufig getragen.

...MAC Stone trug ich gerne, aber auch Astors Elegant Nude und Flirt Natural.


Besonders interessant fand ich diesen Monat


...zwischen all den tollen Weihnachtsgewinnspielen gab es im Dezember vor allem tolle Looks zu bestaunen. Besonders gelungen fand ich Melanies Silvesterlook. Aber auch Annas Augenmakeup fand ich sehr gelungen. Melanie und Carina interpretieren Adeles Make Up, beide wunderschön! 

Außerdem gibt es bei Miss von Xtravaganz den Sammelpost zu ihrer letzten Daily-vs-Xtravaganz-Blogparade mit dem Thema Kupfer-Schwarz. Meine Teilnahme könnt ihr hier noch einmal unter die Lupe nehmen.

Ich liebe die fünf Dinge, die Heli zu einem Thema zusammenträgt. Dieses Mal ging es um fünf Dinge, die mit Sicherheit nicht nur sie beim Parfumeriebesuch ärgern. 


Ich hoffe, ihr seid alle frohen Mutes in das neue Jahr gestartet,

So long,






 

 

 

Kommentare:

  1. Mit der Camouflage ärgere ich mich auch nur noch herum, sie ist einfach viel zu dunkel für mich und deckt nicht gut genug :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich find die ja besser deckend als mac pro longwear. im sommer ging das orange nachdunkeln noch irgendwie, aber jetzt bin ich viel zu hell.

      Löschen