Beautyvorsätze im neuen Jahr - Aufbrauchen statt Einkaufen

 

Guten Tag die Damen,



ohne große Umschweife: dies ist mein erster Blogpost, also habt Nachsicht. Falls das überhaupt jemand liest...erste Blogposts werden - glaube ich - eher selten konsumiert. Daher ist der nun folgende Inhalt vielleicht nicht so dermaßen informativ, dient er doch eher der Motivation, mich an meinen Vorsatz zu halten.

Selten bis nie fasse ich Vorsätze für das neue Jahr, aber während des letzten Jahresumbruchs habe ich tatsächlich einige Ansprüche an mich und das Jahr 2015 formuliert. Auf Kosmetik bezogen steht dabei folgendes auf der imaginären Liste:

1. Produzieren statt nur Konsumieren
Lange habe ich einen Teil meiner Freizeit damit zugebracht, diverse Beautyblogs zu lesen und dabei den heimlichen Wunsch zu verspüren, selbst einen solchen Blog zu betreiben. Das neue Jahr ist also der Startpunkt, an dem ich meine Zweifel und Bedenken über Bord werfe und einfach mal anfange - was soll schon passieren? Das Layout ist noch ziemlich unbefriedigend, aber...einfach mal anfangen, das lässt sich alles noch nebenher optimieren (hoffe ich).

2. Aufbrauchen statt Einkaufen
Ein Credo, das ich insbesondere auf Teintprodukte beziehe. Wie so viele sehne ich mich nach der perfekten Foundation für meine Haut, was in meinem Fall bedeutet: hell, gelblich, mittlere Deckkraft, zuverlässig mattierend, jedoch ohne Poren und trockene Stellen zu betonen. Durch erschwingliche Preise ist die Versuchung, ein neues Wundermittelchen zum Testen mitzunehmen, in der Drogerie für mich besonders groß, dementsprechend tummeln sich einige Foundations auf meinem Schminktisch. Natürlich bin ich mit allen mehr oder weniger unzufrieden, aber statt immer neues Zeug zu kaufen und enttäuscht zu sein, möchte ich meinen Bestand zunächst etwas minimieren. Ich habe dabei keine Deadline festgelegt, weil ich nicht jeden Tag die gleiche unbefriedigende Foundation tragen möchte, ich versuche jedoch, diese Produkte häufiger zu benutzen. Lange Rede, kurzer Sinn: es geht los.



Mission: Aufbrauchen



Um diese fünf Protagonisten soll es gehen: Manhattan Easy Match Make up in der Farbe 'Classic Ivory', ChriMaLuxe Mineral Foundation in der Farbe '03 Olive' (micafreie Version), Catrice Prime And Fine Mattifying Powder Waterproof, P2 Keep The Secret - Wings Of Desire Transparent Loose Powder (LE...was für ein unglaublich langer Name für ein Puder...) und das Alverde Puderrouge in 'Desert Rose' (welches nicht mehr im Sortiment erhältlich ist).
Die Produkte haben augenscheinlich ihre besten Tage bereits gehabt und sind allesamt dem Exitus recht nahe, was natürlich ein Grund war, weshalb meine Wahl zunächst auf diese fünf Produkte fiel.


Foundation



Manhatten // ChriMaLux



Die Grundierung von Manhattan hat eine - für Drogerieverhältnisse - recht helle Farbe, die sich dünn aufgetragen und fleißig verblendet recht gut anpasst. Allerdings zeigt sie auf meiner Haut zwei Schwachpunkte: Zum einen lässt sie sich nur ganz schlecht in meine Haut einarbeiten, legt sich auf Poren und trockene Stellen und betont Problemzonen, statt sie zu kaschieren. Da hilft nur ein sehr dünner Auftrag mit Beauty-Ei, worunter die leichte bis mittlere Deckkraft jedoch extrem leidet. Zum anderen glänze ich unglaublich schnell wieder, wenn ich das Easy Match Make up trage, und zwar richtig fettig. Zugegebenermaßen habe ich diese beiden Problem allerdings bei einem Großteil meiner Foundations- wenn auch nicht in diesem Ausmaß! - und ich vermute, dass es da einen Zusammenhang zu meiner derzeitigen Hautpflege gibt (Vorsatz 3 ist im übrigen eine gescheite Hautpflegeroutine zu entwickeln). Die starke Parfumierung finde ich persönlich schrecklich und habe sie in Verdacht, der Grund für die besonders intensive Fettproduktion während des Tragens der Easy Match zu sein.

ChriMaLux hat den Vorteil, dass ihr Mineralpuder in einer sehr breiten Farbrange und diversen Finishes bestellbar ist. Ich habe mich nach dem Austesten verschiedener Nuancen (noch ein Vorteil: es gibt günstige Probedöschen zu bestellen, die bei mir mindestens 14 Tage reichten) für die 03 Olive entschieden, die meiner Winterhaut nahezu perfekt passt. Grundsätzlich trage ich diese Mineralfoundation gerne, allerdings mattiert auch sie meine Haut nicht besonders gut und sie kann durchaus im Laufe des Tages anfangen, sich in kleineren Produktinseln zu sammeln (beispielsweise neben der Nase). Trotzdem nutze ich sie vor allem, wenn meine Haut irritiert oder besonders wehleidig ist, da weder Alkohol noch Duftstoffe oder Ähnliches enthalten ist.


Puder/Blush



Catrice // Alverde // P2



Das Puder von P2 erschien (ich musste googlen) Ende 2012 in einer limitierten Edition und gammelt so lange bereits in meiner Schublade. Lose und transparent, klingt nach unkomplizierter, natürlicher Mattierung? Dachte ich auch, wurde jedoch enttäuscht. Es macht quasi nix und nach kürzester Zeit glänze ich. Immerhin wird es nicht cakey, yay! Momentan nutze ich es, um meinen Under-Eye-Concealer zu setten oder um den Glanz, den meine Tagescreme hinterlässt, etwas einzudämmen, bevor ich meine Foundation auftrage (Im Sinne des Wayne-Goss'schen Tipps). 
Das ebenfalls transparente Puder von Catrice mattiert besser, setzt sich auf meiner Haut allerdings schnell auf Makeln wie Poren oder trockenen Stellen ab. Es wirkt irgendwie kalkig und das verbessert sich auch nicht, wenn man das Gesicht am Ende mit einem Hauch Thermalwasser benetzt (es ist ja auch waterproof! Da hat mich das Gimmick mit dem abperlenden Wassertropfen echt zum Kauf verleitet...ups.)
Desert Rose ist das älteste Blush in meiner Sammlung und so riecht es leider auch. Ich bin mir nicht sicher, ob es schon seit jeher so roch oder dies eine Entwicklung der letzten...Jahre ist, ich mag es jedenfalls nicht. Die Farbe an sich ist allerdings ganz nett - ein kühles, etwas dunkleres Pink würde ich behaupten, welches sich unkompliziert auf die Wangen bringen lässt. Den leichten Schimmer sieht man aufgetragen kaum noch.


Auf geht's...



Swatches: ChriMaLux 03 Olive // Manhatten  Classic Ivory // Alverde Desert Rose




Die drei noch erhältlichen Produkte meiner Aufbrauchaktion sind nicht per se schlecht, sie passen offenbar nur nicht so gut zu meinem Hauttypen. Insbesondere einen Test der Mineral Foundation kann ich Leuten, die eine passable Abdeckung ohne reizende oder konventionelle Inhaltsstoffe suchen, wirklich empfehlen. Das Easy Match Make Up ist in sogar zwei relativ hellen Farben erhältlich, wobei zumindest Classic Ivory etwas nachdunkelt (schaut euch den Unterschied zu ChriMaLux an!).
Mit Manhattans Easy Match werde ich einige Mischmasch-Experimente durchführen, mit der Revlon Colorstay c/o habe ich sie bereits ausprobiert, fand das Ergebnis aber nicht bemerkenswert. Bis ich die Produkte aufgebraucht habe, vertreibe ich mir die Zeit erstmal mit Recherche darüber, welche Teintprodukte für mich in die engere Auswahl kommen...Anregungen?

So long, 





Kommentare:

  1. Hallo & herzlich Willkommen in der BloggerInnenwelt!

    Ich habe mit der Manhattan Easy Match Foundation ähnliche Probleme wie du. Sie will sich nicht recht mit meiner Haut verbinden, sondern rutscht auf meinem Gesciht erstmal herum. Zudem lassen Deckkraft und Haltbarkeit zu wünschen übrig. Grundsätzlich hilft es bei mir, wenn ich die Foundation grob im Gesicht verteile und ganz kurz antrocknen lasse, bevor ich sie einarbeite...
    Leider bin ich im Drogerie Sektor noch nicht fündig geworden, allerdings lebe ich Foundation betreffend das Prinzip Erst Aubrauchen, Dann Neu Kaufen, weshalb ich noch nicht sonderlich viel durchprobiert habe (eine Gosh Foundation und eine Catrice Foundation beide inzwischen ausgelistet und nicht begeisterungswürdig). Vermutlich würde ich derzeit bei Catrice nach etwas Geeignetem in der Drogerie suchen. Vielleicht die Nude Illusion?
    Die Bourjoirs Healthy Mix ist für mich der Easy Match nicht unähnlich...

    Im High End Bereich habe ich bisher nur negative Erfahrungen mit Clinique und MAC (Studio Sculpt in der Tupe- ganz schrecklicher Kleister) gemacht. Begeistert hat mich allerdings die Diorskin Nude Glow Foundation. Sie ist nahezu perfekt.
    Zum Vergleich würde ich gerne mal Armani, Chanel oder Estee Lauder probieren.

    Ich fürchte, das war nicht sonderlich hilfreich?

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    ps: es wäre hilfreich, wenn du Follow Möglichkeiten in der Sidebar anbietest ;)
    (Bloglovin, GFC, etc...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ulli,

      danke für deine anregungen! das mit der foundation ist echt so ne schwierigkeit. am zufriedensten bin ich derzeit noch mit der revlon colorstay für ölige haut. aber die bedarf halt etwas mehr aufwand beim auftragen und auch dann betont sie an schlechten tagen meine poren und trockenen stellen etwas. von catrice hatte ich bisher nur die infinite bzw all matt bla und fand beide versionen schrecklich, außerdem ist die farbauswahl viel zu dunkel.

      grüße, sartrellit

      p.s.: followmöglichkeiten sind in planung, das will noch nicht ganz so, wie ich mir vorstelle.
      p.p.s.: upsi, ich glaub, ich hab den kommentar erst falsch gesetzt. ich sollte sowas nicht machen, wenn ich noch müde bin :)

      Löschen
  2. Es werden auch erste Blogposts gelesen ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das überrascht mich tatsächlich :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ja, in der Tat, werde diese auch gelesen. Herzlich willkommen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Bin grad über deinen Blog gestolpert (über sunnivahs Blog) und hab deinen ersten Post gelesen! Den finde ich megawichtig, ich les die immer. Ich kann es gar nicht leiden wenn ich einen Blog entdecke und zum ersten Eintrag zurück blättere und da gibt es dann keine Einleitung, keine Vorstellung zur Person und warum die blogt...
    Dein Blog gefällt mir sehr gut, vor allem auch der Name :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo,

      danke für deine netten worte :) ich finde erste blogposts auf anderen blogs auch immer spannend: ist es eine klassische personenvorstellung oder ein abstecken des themengebiets oder fällt man einfach mit der tür ins haus... da gibt es ja echt viele varianten.

      liebe grüße zurück!

      Löschen